Schon gewusst?
Zu unserem Collector’s Bundle zur UEFA EURO 2020™ Official Preview Sticker-Kollektion schenken wir dir alle 28 DFB-Sticker sowie einen Gutscheincode für bis zu 50 kostenlose Sticker zur Nachbestellung.
Star Wars Comic-Kollektion 97: Die Malastare-Mission Cover

Star Wars Comic-Kollektion 97 - Die Malastare-Mission

14,99 € *

inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versandkosten

sofort lieferbar

  • YDSWPWB097
  • 05.06.2020
  • Hardcover
  • 9783741615856
Dieses Angebot gilt nicht für alle Länder*
Eine kriegerische Auseinandersetzung auf Malastare erfordert die Anwesenheit zahlreicher Jedi... mehr
Produktinformationen "Star Wars Comic-Kollektion 97 - Die Malastare-Mission"

Eine kriegerische Auseinandersetzung auf Malastare erfordert die Anwesenheit zahlreicher Jedi. Auch Ki-Adi-Mundi macht sich mit seinem neuen Padawan A‘Sharad Hett auf den Weg und findet sich inmitten eines Netzes mörderischer Intrigen wieder.

Erstmals gesammelt in einem Band erhältlich

Verlag: Panini
Zeichner: Jan Duursema, John Nadeau, Jordi Ensign, Robert Jones, Tom Lyle, Walden Wong
Autor: Timothy Truman
Charaktere: Ki-Adi-Mundi
Format: Hardcover
Genre: Science-Fiction
Kategorie: Comics
Marke: Star Wars
Seitenzahl: 144
Storyline: Star Wars Comic-Kollektion
Storys: Star Wars: Republic 13-18
Thema: Games, TV und Film
Weiterführende Links zu "Star Wars Comic-Kollektion 97 - Die Malastare-Mission"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Star Wars Comic-Kollektion 97 - Die Malastare-Mission"
05.06.2021

„Mission Unaccomplished“

Erneut ein Sechs-Teiler, der in zwei fast selbstständig zu nennende Teile zer-fällt: Zum einen eine gescheiterte politische Vermittlungs-mission wegen Starrsinnigkeit der Streitparteien, zum anderen die Aufklärung eines Tier-schmuggels mit anschließendem Sieg eines der eigentlichen Vermittlungsdele-gation angehörigen Jedis. Was diese beide vollkommen verschiedenen Hand-lungsstränge eint, ist das Auftreten von Meister Mace Windu, der im ersten Teil noch satt koloriert und sehr jackson-authentisch rüberkommt, im zweiten Teil unter dem hölzernen Stil des Artworks mit verminderter Kolorierungs-qualität arg leiden muß. Es ist leserseitig schon einige Anstrengung nötig, um in den Bildern noch Jackson erkennen zu, um nicht die Frage stellen zu müssen: „Wer is‘n das?“ Wurde im ersten Teil das ausführlich geschilderte Potrennen noch als deplaziert eingestuft, erfuhr es im Laufe der Handlung seine drama-turgisch notwendige Spannungs-Funktion, was nachträglich die Einschiebung dieses rechtfertigt. Im zweiten Teil wird des Tierverständnis im Sinne ge-mochter Haustiere doch arg strapaziert, doch Star Wars-Tiere dürfen in keiner Weise irdischen Tieren gleichen, sonst sind sie keine Star-Wars-Tiere. Und wer damit nicht umgehen kann, soll auch keine Star Wars-Comics lesen. Zusammengefaßt kann man kurz sagen: Mace Windu hat‘s im ersten Teil mit der Politik, im zweiten Teil mit den Tieren. Deshalb wird die Furiosität des ersten Teil von Spannung und Dramatik im zweiten Teil nicht mehr durchgehalten und verflacht, wobei dem Artwork eine wesentliche Verantwortung zukommt. Ins-gesamt bleibt man als Leser mau zurück und fragt sich, was das Ganze eigent-lich soll, denn in beiden Fällen gibt es keinen zufriedenstellenden Handlungs-abschluß, sondern es bleibt nur die Vermutung übrig, dass angesichts dieser Unvollständigkeiten nur weitere Fortsetzungen legitimiert sein sollen. #

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen